Wie gut ist mein Intranet wirklich?

Veröffentlicht am Januar 23, 2008 by Stephan Schillerwein

Diese Frage höre ich im Beratungsgeschäfts natürlich öfters. Eine Schulnotenskala ist als Antwort i.d.R. nicht ausreichend, weil die Individualität eines Intranets und dessen Sinn und Nutzen für das jeweilige Unternehmen sich zu stark unterscheiden (und eine solche Benotung somit nru den Vergleich mit einen theoretischen Idealzustand darstellen kann).
Trotzdem ist Vergleichen und Messen natürlich sinnvoll und nutzenstiftend, gerade weil vielen Intranet Managern der (breite) Vergleich mit anderen Intranets fehlt (dementsprechend ist „wie machen das denn die anderen Unternehmen?“ auch eine oft gehörte Frage).

Benchmarking ist in diesem Fall das Zauberwort, weil dort eben dieser Vergleich mit (möglichst vielen) anderen Praxisfällen in einer strukturierten und umfassenden Form erfolgt. Intranet Benchmarking ist jedoch eher selten, so dass es sehr erfreulich ist, dass das Intranet Benchmarking Forum seine Aktivitäten zukünftig auch stärker auf Europa ausrichtet und somit auch Unternehmen bspw. im deutschsprachigen Raum besser von diesen Möglichkeiten profitieren können.
Links:
IBF opens door to companies in Asia-Pacific and mainland Europe
Infos zum IBF Europe
Mehr dazu später…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder *

Durch das Absenden dieses Kommentars mittels des nachfolgenden „Senden“-Buttons willige ich ein, dass meine oben gemachten Angaben sowie meine automatisch übermittelte IP-Adresse für eine eventuell erforderliche Kontaktaufnahme, die Zuordnung bei Rückfragen, für den Fall von Rechtsstreitigkeiten sowie für die Verhinderung von Missbrauch und Straftaten dauerhaft laut DSGVO gespeichert werden.

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie eine entsprechende E-Mail an info@schillerwein.net senden. Ebenso können Sie auf gleiche Weise jederzeit eine Löschung ihrer Daten und ihres Kommentares verlangen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.